16. Februar 2019

Der Dokumentarfilm PETER LINDBERGH – WOMEN’S STORIES von Regisseur Jean Michel Vecchiet wurde in das Programm des Berlinale Specials eingeladen und feierte am 15. Februar 2019 im Haus der Berliner Festspiele seine Weltpremiere.

Der Dokumentarfilm erzählt die außergewöhnliche Geschichte eines Mannes, der zu den größten Fotografen des 20. Jahrhunderts zählt. Neben intimen Einblicken in seine tägliche Arbeit erzählt der Film eine sehr persönliche und emotionale Lebensgeschichte, erzählt von seiner Schwester, Freunden, Ehefrauen und Weggefährten, die grundlegende Fragen aufwirft: Wie und warum wird man zum Künstler? Woher kommt diese kreative Kraft, die jeder Logik trotzt und sich der Analyse widersetzt?

Peter Lindbergh gelang es Frauen wie Naomi Campbell, Linda Evangelista oder Cindy Crawford unter einem völlig anderen Blickwinkel abzubilden und sie zu den größten Topmodels der Welt zu machen. Jean Michel Vecciet´s PETER LINDBERGH – WOMEN’S STORIES ist ein einfühlsames Porträt, von seiner Kindheit – die geprägt war von den Spuren des 2. Weltkriegs – bis hin zu dem Künstler und Starfotografen, der bis heute von den größten Marken weltweit gebucht wird.

EIN FILM VON Jean Michel Vecchiet

mit Astrid Lindbergh, Helga Polzin, Irène Silvagni, Petra Lindbergh, Naomi Campbell, Charlotte Rampling

113' Min. 

MONTAGE Krystel Abou Karam

MUSIK Alain Arsac, Anthony Sahyoun

SOUND DESIGN Christian Obermaier, Jochen Jezussek

TON Xavier Dreyfuss

REGIEASSISTENZ Catherine Cattaruzza

 

PRODUZENTEN Jean Michel Vecchiet, Marc Schmidheiny, Christoph Daniel, Wiebke Andresen

CO-PRODUZENTEN Dario Suter, Joel Brandeis, Benjamin Seikel, Vanessa Nöcker

 

Eine Produktion von DCM in Co-Produktion mit B | 14 FILM.

© Peter Lindbergh /  DCM Pictures GmbH

THE SUPERMODELS FROM LEFT TO RIGHT: NAOMI CAMPBELL, LINDA EVANGELISTA, TATJANA PATITZ, CHRISTY TURLINGTON AND CINDY CRAWFORD, NEW YORK, USA, 1989 © PETER LINDBERGH

10. Januar 2019

NÄCHSTE AUSSTRAHLUNG

MÄNNER LEIDEN ANDERS: TABU DEPRESSION

Dokumentation für die NDR-Reihe 45 MIN

Erstausstrahlung:  14. Januar 2019, 22.45 Uhr im NDR

Dokumentation, 45 Minuten

Kamera: Robert Engelke, Axel Thiede,

Jens Staeder, Ralf Heinze

Animation: Florian Tiphine

Grafik: Henning Weskamp

Schnitt: Michael Scheffold

Redaktion NDR: Jochen Graebert