TEAM

B|14 FILM - Benjamin Seikel und Vanessa Nöcker. 

Beide haben - viele Jahre im Filmgeschäft - 2017 nach einigen gemeinsamen Produktionen (u.a. "Boris Becker - Der Spieler", ARD/Netflix, “Der Reichstag - Die Geschichte eines deutschen Hauses“, ARTE/NDR) beschlossen ihre Kräfte zu bündeln. Mit einem großen Team von Autoren und Regisseuren, mit Kameraleuten und Cuttern, die langjährige Erfahrung mit journalistischen, fiktionalen und kreativen Formaten haben, entwickeln sie heute gemeinsam eigene Film- und Formatideen, bieten Regie, Konzeption und Produktion auf höchstem technischen Standard an - in der Hauptsache für den internationalen Markt, das öffentlich-rechtliche Fernsehen und gerne auch für die große Leinwand. Aktuell befindet sich ein großes Doku-Drama über den deutschen Maler „Albrecht Dürer“ in Produktion, eine Langzeit-Beobachtung des Künstlers „Daniel Richter“ vom oscar-prämierten Regisseur Pepe Danquart und der internationale Kino-Dokumentarfilm „SCHUMACHER“ ist gerade fertiggestellt worden und erscheint 2021. 

Benjamin Seikel - Geschäftsführer | Produzent 

Benjamin Seikel hat große Kino- und Fernsehfilme entwickelt und produziert und blickt auf eine Reihe erfolgreicher Produktionen im Dokumentarfilmbereich zurück - darunter Primetime-Dokus für die ARD, z.B. “Der Mann, der Udo Jürgens ist“, “Gunter Sachs – Der Gentleman-Playboy“ und “Schlagerland“ oder die Dokudramen “Berlin und Tucholsky“ und “Fallada - Im Rausch des Schreibens“ für ARTE. 2017/2018 produzierte Seikel - damals noch für die C-Film (Deutschland) - die in Cannes uraufgeführte, erste Dokumentarfilm-Produktion von Margarethe von Trotta: "Auf der Suche nach Ingmar Bergman". Im Fiction-Bereich hat er mit der Romanverfilmung “Nachtzug nach Lissabon“ 2013 einen internationalen Kinoerfolg koproduziert und 2016 den Deutschen Filmpreis in Bronze für den Spielfilm „4 Könige“ geholt. Im Mai 2018 feierte er Premiere mit der ersten improvisierten Romanadaption zu “So was von da". Zuletzt realisierte er mit Markus Trebitsch die DEGETO-Auftragsproduktion “Einmal Sohn, immer Sohn“. Gleich nach Gründung der B|14 FILM zeigte er mit Nöcker auf bei der Berlinale und noch vor dessen überraschenden Tod den co-produzierten Dokumentarfilm „Peter Lindbergh - Women’s Stories“. 

Vanessa Nöcker - Geschäftsführer | Produzent | Regie

 

Vanessa Nöcker ist seit vielen Jahren im Dokumentarfilm-Markt etabliert, produziert für NDR, WDR, ARTE und das ZDF. Sie hat große Dokumentarfilme wie “Helmut Schmidt außer Dienst“ (Goldene Kamera), Dokudramen wie “Die Geheimdienstlegende Reinhard Gehlen“ oder Mehrteiler wie “Traumzug durch Afrika“ für die ARD, “Wieder vereint!“ (mit Hans-Dietrich Genscher, Lothar de Maizière und Theo Waigel) oder “Du sollst Leben!“ (Holocaust-Überlebende) für das ZDF, “Paolo Conte" für ARTE Ma Vie oder “Peter Maffay - Deutschland Deine Künstler“ für die ARD verantwortet. Teilweise als Produzentin, teils auch selbst als Regisseurin wie bei den `Länder Menschen Abenteuer‘-ARD-Produktionen “Reichlich Wasser vor der Hütte - Im Herzen einer Luxusinsel“ (Malediven) und „Alaska - Glacier Bay Nationalpark“ oder “Die Gentlemen bitten zum Tanz“, “Der Fall der Sieger“ für das ZDF-Doku-Format 37 Grad und jetzt bei dem Kino- Dokumentarfilm "SCHUMACHER".

Kathrin Hoffmann - Produktionsleitung 

 

Kathrin Hoffmann absolvierte ein Studium der 'Angewandten Medienwirtschaft' an der Medienakademie in Hamburg. Nach erfolgreichem Abschluss (BA) war sie viele Jahre für Produktionen der Fernsehmacher GmbH & Co. KG tätig und arbeitete unter anderem für TV-Formate wie „Markus Lanz“, „Die Küchenschlacht“ und „Menschen“. Seit April 2019 unterstützt sie das Team von Bl 14 FILM als Produktionsleiterin.